Beginnen Sie die Suche nach Ersatzteilen mit der Fahrzeugauswahl

Fahrzeugauswahl
nach Kriterien

Fahrzeugauswahl übernehmen

Fahrzeugauswahl
nach
Schlüsselnummer

Wählen Sie hier Ihr Fahrzeug über die KBA-Nummer aus, welche Sie in Ihrer Fahrzeugzulassung finden.

Ersatzteilkatalog durchsuchen

Versandkostenfrei
ab 99 €

200 Tage
Widerrufsrecht

Hotline0711 21951190
Montag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 16.30 Uhr.
WhatsApp: 0162 7593562

Produktgruppen

Ölpeilstab

Marke

0 ausgewählt



Filtern

Vaico | Ölpeilstab | V10-9721

Artikel wird geladen...

MAXGEAR | Ölpeilstab | 34-0070

Artikel wird geladen...

MAXGEAR | Ölpeilstab | 34-0042

Artikel wird geladen...

MAXGEAR | Ölpeilstab | 27-1303

Artikel wird geladen...

MAXGEAR | Ölpeilstab | 27-0291

Artikel wird geladen...

MAXGEAR | Ölpeilstab | 27-0290

Artikel wird geladen...

MAXGEAR | Ölpeilstab | 27-0289

Artikel wird geladen...

MAXGEAR | Ölpeilstab | 27-0288

Artikel wird geladen...

Ölpeilstab ersetzen - Ölmeßstäbe für Ihr Auto günstig online kaufen

Der Ölpeilstab, der häufig auch als Ölmeßstab oder auch nur Ölstab bezeichnet wird, befindet sich bei geöffneter Motorhaube gut sichtbar im Motorraum. In der Regel handelt es sich um einen dünnen Metallstab, der von einer bequem erreichbaren Position bis in die Ölwanne des Motors reicht. Mit seiner Hilfe kann der Fahrzeugführer feststellen, ob die Einfüllmenge des Motoröls ausreichend ist. Das obere Ende des Stabs ist meist zu einem runden Griff geformt, damit man ihn leichter herausziehen kann. Er ist zudem mit einer Dichtung ausgestattet, um die erforderliche Abdichtung des Systems zu gewährleisten. Im unteren Bereich des Messstabes befindet sich der Ablesebereich. Zwei Markierungen zeigen die jeweils untere bzw. obere Füllmenge an. Wichtig ist, dass der Ölstand nie unter dem angezeigten Minimum oder Maximum liegen sollte. Ideal ist ein Ablesestand, der sich mittig zwischen den beiden Markierungen befindet. Ist der Ölmessstab gebrochen, sollte man sich umgehend um Ersatz bemühen. Günstige Ölmessstäbe renommierter Hersteller wie Febi Bilstein, Metzger oder Vaico erhält man im Online-Shop von autohupe.com.

Den Ölpeilstab richtig ablesen!

Zu wenig oder auch zu viel Öl kann schwerwiegende Schäden am Motor verursachen. Um dem vorzubeugen, sollte man in regelmäßigen Abständen den Ölstand kontrollieren. Doch wie ermittelt man eigentlich den exakten Ölstand? Um den Ölstand zu prüfen, benötigt man lediglich ein paar Minuten Zeit und ein fusselfreies Tuch. Um sicherzugehen, dass der Motor ausreichend mit Öl versorgt wird, sollte man die Messung bei betriebswarmen Motor durchführen. Um Ungenauigkeiten zu vermeiden, ist es erforderlich, dass das Fahrzeug auf einer möglichst ebenen Fläche steht. Sind diese Vorgaben erfüllt, wird der Motor abgeschaltet. Man sollte ihm etwas Zeit lassen, damit das zirkulierende Öl in der Ölwanne zusammenlaufen kann. In der Regel benötigt dieser Vorgang ca. fünf Minuten. Nach Ablauf der Ruhephase öffnet man die Motorhaube. Der Kopf des Ölpeilstabs ist meist mit einer auffälligen Farbe gekennzeichnet, sodass es nicht schwer ist, ihn zu finden. Häufig wird hier die Farbe Gelb verwendet. Nun zieht man den Ölmeßstab heraus und wischt das untere Ende mit einem Lappen oder einem Papiertuch ab. Dabei sollte man darauf achten, dass das verwendete Tuch nicht fusselt. Anschließend wird der gereinigte Ölpeilstab wieder bis zum Anschlag in die dafür vorgesehene Öffnung gesteckt. Es ist wichtig, dass er wirklich komplett hinein geschoben wird. Zieht man den Stab nun wieder heraus, kann man den Ölstand ablesen. Liegt die Anzeige zwischen den beiden Markierungen, ist alles in Ordnung. Liegt er darunter oder gar unter dem Minimum, sollte dringend zusätzliches Motoröl eingefüllt werden. Ist das Maximum überschritten, muss Öl abgelassen werden. Nur so ist gewährleistet, dass der Motor optimal mit Öl versorgt ist. Bei einem zu geringen Ölstand bekommt der Motor zu wenig Schmierung, bei einem zu hohen Ölstand droht gefährlicher Überdruck.

Ölmessstab abgebrochen - was tun?

Manchmal kann es vorkommen, dass sich der Ölpeilstab beim Herausziehen oder Hineinschieben verkantet. Wer hiermit zu wenig Fingerspitzengefühl hantiert, riskiert, dass der Ölstab abbricht. Es kann sein, dass er in der Führung stecken bleibt. Dann sollte man vorsichtig versuchen, ihn mit einem neuen Ölpeilstab nach unten zu schieben. Häufig fällt er aber nach wenigen gefahrenen Kilometern durch die Vibrationen von selbst in die Ölwanne. Liegt der abgebrochene Ölstab in der Ölwanne, ist dies zwar nicht sonderlich erfreulich, aber es besteht kaum eine Gefahr eines zusätzlichen Schadens. Im Zweifelsfall empfiehlt es sich, eine Fachwerkstatt aufzusuchen. Wichtig ist, dass die Öffnung, in die der Ölpeilstab eingeschoben wird, verschlossen ist. Man sollte sich unverzüglich nach einem neuen Ölpeilstab umsehen. Nicht zuletzt, da sonst eine Kontrolle des Ölstands nicht mehr möglich ist. Günstige Ersatzteile der Marken Febi Bilstein, Metzger und Vaico erhält man im Online-Shop von autohupe.com.

AUTOHUPE

Livechat

Thema:
Dein Gegnüber:

Leider versuchst Du uns außerhalb unserer Öffnungszeiten zu erreichen.
Du kannst uns jedoch eine Nachricht hinterlassen und wir melden uns bei Dir.